Welcome | Bienvenue | Bienvenida | Herzlich Willkommen beim Weinversand Probst

Wein aus Neuseeland

Das Klima in Neuseeland ist dem in Zentralfrankreich relativ ähnlich,weshalb hier verstärkt besonders typische Sorten angebaut werden. Die Qualität und sein besonderer Charakter hat die Weine aus Neuseeland von dem Geheimtipp zu einem sehr gefragten Exportartikel katapultiert.

Neuseeland

Seit wann gibt es den Wein aus Neuseeland?

Der Weinbau in Neuseeland begann im Jahr 1819, als die ersten Weinreben durch die anglikanischen Missionare ins Land gebracht wurden. Allerdings beeinflusste der Schädlingsbefall sowie auch die intensive Abstinenzler-Bewegung zunächst die Entwicklung des Weinanbaus in Neuseeland. Wirklich begonnen hat der Weinanbau in Neuseeland dann erst ab dem Jahr 1970, als hochwertige europäische Reben zwecks Weinanbau nach Neuseeland eingeführt wurden. Zunächst wurde auf der Nordinsel Neuseelands mit ihrem tendenziell subtropischen Klima der Müller-Thurgau als Weinrebe angepflanzt. Ab den 1990er Jahren begann dann der Aufschwung des Chardonnays und mit ihm auch der gesamte Aufschwung des Weinanbaus auf der Südinsel mit mäßigem Klima.

weiterlesen...

Die heutigen Anbauregionen in Neuseeland

Inzwischen gibt es in Neuseeland rund 10 wichtige Anbauregionen für Weine, die sich auf die Nord- und die Südinsel verteilen. Während auf der Südinsel im eher pazifischen Klima das größte Weinbaugebiet Marlborough liegt, in dem körperreicher Sauvignon Blanc gedeiht, produziert das südlichste Weinbaugebiet der Welt namens Central Otage in hochgelegenen und warmen Regionen einen hervorragenden Pinot Noir. Beim Hawke´s Bay auf der Nordinsel handelt es sich um das einstmalige Haupt-Weinanbaugebiet in Neuseeland, das heute als Spitzenregion für Rotweine wie den Pinot Noir, den Merlot sowie den Cabernet gilt, die nicht selten im Barrique ausgebaut werden.

Die Noten beim Wein aus Neuseeland

Wer die fruchtige Note mit Aromen aus Stachelbeere sowie Zitrustönen und einer eher angenehm leichten Säure mag, ist mit dem weltbekannten Sauvignon Blanc sehr gut bedient. Soll es eher eine schwerere Note aus Gewürzen und Schokolade sein, die einen vollen Körper mitbringt und eine angenehm leichte Schärfe aufweist, dann ist der Pinot Noir die richtige Wahl. Der Sauvigonon Blanc wurde übrigens bereits zur führenden Weinsorte in Neuseeland gekürt. Für die Zukunft wird allerdings dem Pinot Noir ein Spitzenplatz in Neuseeland von Weinexperten prognostiziert.

Wein aus Neuseeland - die bekanntesten Sorten

Beim Weißwein sehr beliebt ist der Amisfield Dry Riesling, der in hellem strohgelben Farbton eine Aromenvielfalt von Orangenblüten, Zitrusfrüchten sowie Limetten-Sorbet und grüne Äpfel in insgesamt sehr fruchtiger Vielfalt aufweist.

Der Amisfield Pinot Noir ist eine typische Central Otago Weinsorte, die eine Note von dunklen Kirschen und kräftigen Gewürzen in prachtvollem Rot aufweist. Der texturierte Gaumen, das feinkörnige Tannin sowie das anhaltende Finale zeichnen diesen vollmundigen Rotwein aus.

Weiterhin gehört der weiße Amisfield Sauvignon Blanc zu den beliebtesten Weinen aus Neuseeland. Diese Sorte besticht durch ihre fruchtige Komposition aus Holunder und Stachelbeere sowie Cassis, die in Gemeinsamkeit das Bouquet dieses Weines dominieren. Dazu gesellt sich ein sanfter Hauch von Feuerstein. Der trockene Sauvignon hat einen sehr schönen vollen Körper, starke Fruchtintensität und eine sehr erfrischende Säure.

8 Artikel

pro Seite

8 Artikel

pro Seite