Welcome | Bienvenue | Bienvenida | Herzlich Willkommen beim Weinversand Probst

Vernatsch: Eine Traube zum Trinken - und Essen

Die rote Rebsorte Vernatsch

Vernatsch: Das ist eine Rebe, die in vielen Variationen existiert und in vielen Ligen mitspielt: Neben der Großvernatsch, auch Schiava Grossa genannt, gibt es Mittelvernatsch, Edelvernatsch, Grauvernatsch und Tschaggelevernatsch. Aus diesen Trauben wird vor allen Dingen in Südtirol, in Norditalien und Baden-Württemberg ein hellroter und süffiger Wein gekeltert.

Da besonders der Großvernatsch eine besonders schöne und große Traube entwickelt, wird diese sogar auf großen Flächen in der ganzen Welt angebaut, allerdings nicht zur Gewinnung von Wein, sondern als schmackhafte Tafeltraube, die es unter dem Namen "Black Hamburg" zu kaufen gibt. Das klassische Anbaugebiet des Vernatsch liegt zwischen St. Magdalener und Kalterer See, also rund um Kaltern, Meran und Bozen. Nach den Orten, in denen die Weinberge liegen, sind einige der Weine benannt, die aus den Trauben gekeltert werden: Es gibt einen St. Magdalener, ebenso den Kalterersee. Die Qualität der Weine ist hoch, oft sogar sehr hoch. Da entwickelt sich der Lokalmatador zu einem kraftvollen Verführer: Die Weine aus der Vernatsch-Traube sind nicht nur süffig, sondern lassen sich vor allen Dingen leicht und unbeschwert genießen.

weiterlesen...

Ein federleichtes, helles Rot

Ein Wein, der aus der Traube gekeltert wurde, kann sowohl hellrot, fast schon rosé anmuten, oder aber ein strahlendes Kirschrot bis hin zu kräftigen Rubintönen erreichen. Es gibt Weine darunter, die in ihrer Farbe und ihren geschmacklichen Nuancen an den Saft der Granatäpfel erinnern, andere sind beerig, mit einem Hauch von Blütenaroma, sie duften nach Mandeln oder Himbeeren, manche auch nach Nelken oder Veilchen. Ein Wein aus Vernatschtrauben kann filigran und auf leichten Federfüßen daherkommen, andere benehmen sich deutlich eleganter. Aber es gibt auch deftige Tropfen unter ihnen. Die meisten Weine sind eher fruchtig mit einer nur geringen Säure, sie fließen samtig und weich. Anderen ist ihre quicklebendige Frische anzumerken. Der Versuch, den Vernatsch als solchen zu beschreiben endet damit, dass die Beschreibung genau so vielfältig ist, wie die Weine, die aus diesen Trauben gekeltert werden.

Die zehn besten Weine aus Vernatsch

Jedes Jahr treffen sich sowohl Weinspezialisten als auch Fachjournalisten in der Jury des Vernatsch Cup: Oberhalb des kleinen Städtchens Lana liegt auf dem Rücken eines Berges das Vigilius Mountain Resort, in dem der Cup ausgetragen wird. Die klare Luft in einer Höhe von 1.500 Meter sorgt dafür, dass die Jury die Unterschiede zwischen den Weinen noch deutlicher schmecken kann, als unten im Tal. Diese werden durch das jeweilige Terroir, das Mikroklima und den Boden gestaltet. Ebenso werden die Weine durch die jeweils individuelle Behandlung durch die Hand ihrer Kellermeister geprägt.

Wo gibt es den Vernatsch?

Südtirol:

13 Artikel

pro Seite

13 Artikel

pro Seite