Welcome | Bienvenue | Bienvenida | Herzlich Willkommen beim Weinversand Probst

Inbegriff Sekt - Schöne Momente und prickelnde Erlebnisse

Sekt & Champagner

Sekt und Champagner sind heutzutage sicherlich die beliebtesten Aperitifs. Das liegt zum einen an ihrer anregenden, das Gemüt erhellenden Wirkung oder zum anderen an ihrer vermeintlichen Leichtigkeit. Tatsache ist auf jeden Fall, dass das Gläschen "Schampus" in der gehobenen Gastronomie sowie bei privaten Anlässen nicht mehr wegzudenken ist. Damit der Genuss von Sekt und Champagner zu einem erquicklichen Vergnügen wird, sollte bei der Auswahl stets auf namhafte Produkte geachtet werden.

Grappa und Obstbrände - vom simplen Bauernschnaps zur edlen Spirituose

Nicht nur der Italiener im sonnigen Heimatland trinkt einen Grappa, als beliebten Absacker nach einem köstlichen Mahl. Auch in Deutschland gehört die Auswahl an Grappa-Spezialitäten und Obstbränden mittlerweile zum guten Ton bei der Bewirtung seines Gästekreises. Und dort, wo in der Winzerschaft ausgezeichnete Weine vinifiziert werden, sind erlesene Grappe und Obstbrände nicht weit entfernt. Die Herstellung von Grappa und Obstbrand ist seit jeher Begleiter des Weinbaus. So wird Grappa aus dem Trester gewonnen, dem ausgepressten Rückstand der Weinherstellung.

Keine Feier ohne Sekt zum Vergnügen

Mit einem Glas Sekt oder Champagner von ordentlicher Qualität als Aperitif kann der Gastgeber eigentlich nie falsch liegen. Neben dem Champagner werden immer häufiger auch andere Schaumweine als Alternative offeriert. Deutscher Sekt, französischer Crémant und spanischer Cava zeigen sich oft von überraschend guter Qualität und bieten als meist etwas günstigere Variante zum Champagner eine willkommene Abwechslung. Ein Winzersekt aus den jeweiligen Weinbauregionen als Aperitif, beispielsweise ein "Prosecco Extra Dry DOC Treviso" vom Weingut Cà di Rajo in Venetien, stimmt in angenehmer Weise auf die Weine des Anbaugebietes ein.

weiterlesen...

Sekt in seiner Vielschichtigkeit bietet zu jedem Anlass den ausgezeichneten Genuss. Gemixt in einem Cocktail oder gerührt in einer Sommer-Bowle, zum Stehempfang mit Fingerfood oder einem gemütlichen Sektfrühstück sowie ganz klassisch als Aperitif: Sekt ist ein Allround-Talent, auf das sich der Gastgeber ohne Zweifel zu jeder Zeit verlassen kann. Das ganze Jahr über gibt es unzählige bedeutende Momente und schöne Anlässe, die Sie mit einem Gläschen Ihres Lieblingssektes ganz stilvoll und individuell feiern können. So ist ein Glas Sekt in geselliger Runde zur Feier des Tages genauso beliebt, wie ein prickelnder Schluck beim Rendezvous im Mondschein, um seine Angebetete zu verwöhnen.

Ein Gläschen Sekt und Champagner auf den Erfolg - so wird es kein Fauxpas

Lieben Sie Kaviar und Champagner? Kaum ein James-Bond-Film ohne diese luxuriöse Kombination. Doch Vorsicht! Das Eiweiß des Kaviars harmoniert nicht so recht mit der Säure des Champagners. Wenn sie dennoch auf Champagner zum Kaviar bestehen, so achten Sie auf ein mehr vom Pinot Noir geprägtes Cuvée. Je mehr der Grundwein von Chardonnay geprägt ist, desto höher wird die Säure im Champagner sein und desto schlanker sein Körper. Füllige Jahrgangschampagner passen besser als die ohne Vintage, sprich Jahrgang.

Imposantes Korken knallen? Dem Anlass entsprechend - kein Formel 1 Sieg ohne knallende Sektkorken.
Zugegeben: Ohne Zweifel unterstreichen Sie mit einem "Ferrari Brut" und knallendem Korken die überschäumende Lebensfreude und geben den Startschuss zum Feiern. Doch etwas zarter besaitete Gäste bevorzugen eher die dezentere Variante. Außerdem schäumt der Sekt oder Champagner durch plötzlichen Druckverlust, wenn die Flasche zu schnell geöffnet wird. Es wäre zu schade um jeden der erlesenen Tropfen.

Sekt und Champagner ist Balsam für die Seele. Verwöhnen Sie sich doch heute einmal selbst. Denn Sekt verkörpert die Welt des Luxus, der Festivitäten, der Dekadenz, der Verliebten, des Triumphes, der Historie und der Erinnerungen. Bereits das ordnungsgemäße Servieren von Sekt und Champagner gleicht einer Zeremonie. Lassen Sie sich entführen in eine Welt der Eleganz und des prickelnden Flairs.

Edle Destillate für Genießer und Kenner

Jede einzelne Grappe und jeder der Obstbrände sind im Geschmack genauso unterschiedlich, wie die Rebsorte, beziehungsweise die Frucht, denen die Spirituosen entspringen. Ob weich und lieblich, ob trocken und herb - die Facetten eines solchen exquisiten Destillats zu verkosten erweist sich jedes Mal als atemberaubendes Erlebnis. Grappa aus Moscato- oder Traminer ist äußerst beliebt, auf Grund der süßen-würzigen Note. Trebbiano oder Sangiovese bringen typisch herbe Grappe hervor. Kein Besuch beim Italiener ohne Grappa nach dem Essen. Für alle, die es leicht mögen überzeugt der "Grappa Fuoriclasse Bianca" von Roberto Castagner aus Venetien. Diese leichte Grappa ist ideal für Grappa-Einsteiger.

Lieben Sie Früchte von Apfel bis Zwetschge? Dann haben Sie die Qual der Wahl bei der Vielfalt an Obstbränden. Diese sind klar mit einer fruchtigen, oft milden Geschmacksnote. Bei Zimmertemperatur kommt das Aroma idealerweise zum Ausdruck. Gekühlt ist er ebenso beliebt.

Artikel 1 bis 24 von 40 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 24 von 40 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2